KüblerMC Donalds BalingenStumpp BalingenEnBW

10.02.2020

TV Bittenfeld - JSG Bal-Weilst 25:25

JSG erkämpft einen Punkt in Bittenfeld

Am vergangenen Sonntag stand die mit Spannung erwartete Auswärtsbegegnung beim TV Bittenfeld an.

Leicht dezimiert trat das Team von F.Mayer/G.Thomann beim aktuellen Tabellenvierten der BWOL TV Bittenfeld an: neben dem Langzeitverletzten L.Pawelka musste die Mannschaft auf ihren Torhüter N.Huber verzichten, welcher beim A-Jugend Bundesligateam in Wetzlar aushalf. Desweiteren ging der ein oder andere Spieler nach dem kräftezehrenden letzten Spiel gegen die RN-Löwen leicht angschlagen in die Partie.

Dennoch verlief der Start in die Begegnung sehr vielversprechend, konnte man sich doch in der ersten Viertelstunde gut behaupten und immer in Führung gehen bis zum 6:5 (16.). Allerdings spürte man in dieser frühen Phase bereits, dass es ein schweres Spiel werden würde, da man auf einen hochmotivierten Gegner traf, welcher die Hinspielniederlage wettmachen wollte und der um seine wohl letzte Chance auf den 2. Tabellenplatz aufopferungsvoll kämpfte; der Platz, welcher zur Teilnahme an der Endrunde um die deutsche B-Jugend Meisterschaft berechtigt.

Ab der 16.Minute war es ein Spiel auf Augenhöhe, in welchem der TV Bittenfeld aufgrund vieler einfacher technischer Fehler der Bm1 nach und nach die Oberhand gewann. Die Abwehr, welche in den letzten Spielen der Erfolgsgarant war, wackelte doch des öfteren, insbesondere ließ sich der Innenblock immer wieder durch gefährliche Kreuzaktionen des Gegners zu leicht auseinanderdividieren, wodurch der TVB zu vielen freien Würfen kam. N.Hajdu im Tor war es zu diesem Zeitpunkt zu verdanken, dass man nicht weiter als 1 Tor ins Hintertreffen geriet. Im Angriff gelang es auch zu selten über flüssige Aktionen in aussichtsreiche Abschlusspositionen zu kommen; ebenso wurden die  Außenspieler zu selten in Szene gesetzt. Die Konsequenz: der TV Bittenfeld zog zur Pause auf 11:13 davon.

In den ersten Minuten der 2.Spielhälfte erhöhten die Gastgeber den Druck und zogen mit 4 Toren auf 18:14 davon (34.). Diese Spielphase war durch zögerliches und unsicher wirkendes Verhalten der Mannschaft geprägt. Doch das 18:15 durch den stark aufspielenden L.Wenger schien die Mannschaft aus ihrer Lethargie zu reissen. Plötzlich war Dampf in den Aktionen, vorne wie hinten besannen sich die Jungs von F.Mayer/G.Thomann auf ihre Stärke, die Abwehr kämpfte nun leidenschaftlich um jeden Ball und endlich konnte auch das gefürchtete Tempospiel aufgezogen werden. 4 Zeigerumdrehungen später gelang T.Hildenbrand nach langer Zeit wieder der Ausgleich. Der TV Bittenfeld fightete jedoch zurück und ließ sich von dieser Drangphase nicht beeindrucken, stoisch zogen sie weiter ihr gefährliches Angriffsspiel auf und konnten immer wieder 1 Tor vorlegen. So ging es mal wieder in eine überaus spannende Crunch-time. In der 46.Minute gelang wie vor Wochenfrist T.Hildenbrand ein wunderschönes Kempator zum 23:23, dieses mal auf Zuspiel von P.Sommer- ein emotinaler Höhepunkt, aber noch nicht das Ende dieser dramatischen Partie. Zweimal ging der Gastgeber wieder in Führung, zweimal egalisierten P.Sommer und L.Wenger nervenstark und so stand es 1 Minute vor Schluß Unentschieden und Bittenfeld war in Ballbesitz. Das Spiel stand auf des Messers Schneide. Der TVB versuchte über einen langen Angriff den entscheidenden Treffer zu setzen, scheiterte beim letzten Wurf am Pfosten und so kam die JSG 17 Sekunden vor Ende noch einmal in Ballbesitz. Gedankenschnell nahm G.Thomann die letzte Auszeit, um die Jungs auf die alles entscheidende Aktion einzustellen. Durch zwei vorgezogene Abwehrspieler des TVB war der geplante Spielzug nicht durchführbar und so war es an L.Bänsch in einer Einzelaktion die Entscheidung zu suchen. Er setzte sich zwar im 1-gegen 1 durch, beim Torwurf wurde ihm allerdings regelwidrig in den Arm gegriffen. Zur Verwunderung vieler entschied das Schiedsrichtergespann nicht auf 7-Meter sondern nur auf einen direkten Freiwurf, welcher aber nichts mehr Zählbares einbrachte.

So trennten sich beide Mannschaften unter dem Strich leistungsgrecht mit einem Unentschieden. Für den TV Bittenfeld sicherlich zu wenig, für unsere Jungs war es dem Spielverlauf nach eher ein gewonner Punkt.

Nun gilt es den Blick nach vorne zu richten, denn am nächsten Samstag steht bereits das nächste Auswärtsspiel in Bietigheim an. Hier sollten sich die Jungs des Trainergespanns F.Mayer/G.Thomann möglichst schadlos halten, um den möglichen 2.Platz in der BWOL nicht zu gefährden. In den  letzten 3 Partien gilt es nun also nochmals alle Kräfte zu bündeln, konzentriert und leidenschaftlich kämpfend aufzutreten, um diese tolle Saision erfolgreich zu beenden! 

Für die JSG spielten: N.Hajdu, L.Wenger(7), C.Waskow, T.Hildenbrand(6/1), D.Flad(3),  L.Bechinka(1), S.Baitinger, P.Sommer(4/1), V.Müller(1), F.Dannenberg, L.Bänsch(3)

EnBWGetränke KommerVolksbank BalingenWeinmann & Schanz

Nächstes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Letztes Spiel

01.03.2020 14:45

JSG Bal-Weilst

27

TuS Schutterw.

20

Ergebnisse der Oberliga

14.03.2020 00:00

TuS Schutterw.

BBM Bietigheim

14.03.2020 00:00

R-N Löwen

FA Göppingen

14.03.2020 00:00

TV Bittenfeld

JSG Echaz-Erms

14.03.2020 00:00

TuS Helmlingen

HSG Konstanz

15.03.2020 00:00

SG PF/Eutingen

JSG Bal-Weilst

Tabelle Oberliga

1. R-N Löwen

31:3

2. JSG Bal-Weilst

30:4

3. SG PF/Eutingen

27:7

4. TV Bittenfeld

21:13

5. FA Göppingen

15:19

6. JSG Echaz-Erms

15:19

7. TuS Helmlingen

9:25

8. HSG Konstanz

8:26

9. BBM Bietigheim

7:27

10. TuS Schutterw.

7:27

Besucher

Jetzt Online: 13

Heute Online: 1155

Gestern Online: 1338

Diesen Monat: 30882

Letzter Monat: 37874

Total: 1886600