Eine klare Sache

Getränke KommerKüblerMC Donalds BalingenEnBW

28.11.2017

JSG Bal-Weilst 2 - HSG Albstadt 2 32:7

Eine klare Sache

JSG Bal-Weilstetten 2 – HSG Albstadt 2 32:7

Im Rückspiel gegen die HSG Albstadt 2 konnte unsere Mannschaften am vergangenen Samstag um 15.15 Uhr in der Längenfeldhalle, wie im ersten Spiel, einen klaren Sieg einfahren. Bei einer Tordifferenz von 25! Toren bei einem Sieg von 32:7 erübrigt sich die Frage, welchem Torhüter wohl die Bälle um die Ohren flogen. Im Moment gibt es in der Tabelle keine Mannschaft, die mehr Tore geschossen hat und im Verhältnis weniger Gegentreffer kassieren musste. Durch zwei verpatzte Spiele liegt unsere Mannschaft im Klassement jedoch nur auf dem vierten Platz. Doch was wir an diesem Wochenende sehen durften, lässt noch viel bis zum Saisonende erwarten!

Von der ersten Minute an stand eine starke, aggressive und agile sowie hoch motivierte Mannschaft auf dem Feld. Es war wieder die extrem starke Abwehr, die dem Gegner kein Durchkommen bot. Albstadt konnte kaum ihr eigenes Spiel aufbauen und so konnten viele Ballgewinne unsererseits herausgearbeitet werden. Diese wurden in superschnellen Kontern meist direkt in ein Tor verwandelt.

Der Spielauftakt lag beim Gegner, der den Ball kaum hin und her gespielt hatte und schon an unsere Jungs abgeben musste. In einem Blitzkonter gelang bereits nach 24 Sekunden Balingen-Weilstetten das erste Tor. Noch nicht ganz sortiert, schoss Albstadt zum Ausgleich. Doch dann gab es kein Halten mehr. Ein souveräner zweiter und ein glücklicher dritter Treffer, der dem Torwart aus der Hand glitt und quasi ins Tor dümpelte, ließen den Teamgeist unserer Jungs spürbar wachsen. In der 9. Minute schafften die Albstädter, die Mauer zu durchbrechen. Joel im Tor wehrte reaktionsstark ab, spielte dabei den Ball aber dem Gegner wieder zu. Im Nachschuss trafen die Gäste nur die Latte und erneut flog der Ball den Gästen in die Häne. Doch jetzt war die Abwehr dort, wo sie sein musste und konnte den Ball nach einigen Angriffsversuchen gewinnen und im Gegenangriff mit einem trickreichen Aufsetzer unter dem Arm des Torwarts im gegnerischen Tor versenken. Die JSG ließ die Gäste bis zum Stand von 9:1 in der 16. Spielminute förmlich stehen. Unsere Abwehr war mittlerweile so dicht, dass die Albstädter überhaupt nicht zu einem richtigen Angriff kamen und ihnen der Ball immer wieder abgenommen werden konnte. Bereits in der Mitte des Spielfeldes konnte immer häufiger der Ball erobert werden. In wirklich schnellen Kontern waren die Gegenangriffe unserer Jungs fast immer erfolgreich. Teils wurden sie etwas fahrlässig, denn die Konter wurden über immer länger werdende Pässe gespielt, die leider nicht jedes Mal den eigenen Mann fanden … Erst in der 17. Minute konnte Albstadt ihren zweiten Treffer landen, denn die gegnerischen Würfe, so denn sie eine Lücke in der Abwehr fanden, waren selten scharf genug oder verfehlten das Tor. Mit einem 16:4 ging es zunächst in die Pause.

In der zweiten Halbzeit mussten sich beide Mannschaften erst einmal wieder sortieren, was unseren Jungs schnell gelang. Ihre Stärke lag wieder in der Abwehr, die sogar in der 31. Minute zum Ballgewinn durch Zeitspiel des Gegners führte. Die eigenen Angriffe waren noch etwas lahm und es entstand kein wirkliches Zusammenspiel, so dass in der 34. Minute jede Mannschaft einen Treffer landete und es 17:5 stand. Doch danach schienen unsere Jungs wieder aufzuwachen, blockten super und fanden wieder zu ihren charakteristischen schnellen Gegenangriffen, die jetzt im Minutentakt zu Toren führten. Der eigene Positionsangriff ließ allerdings etwas zu wünschen übrig und muss weiter ausgebaut werden. Bei gegnerischen Angriffen zeigte Joel im Tor super Reaktionen und war top positioniert. Die gegnerische Abwehr wurde immer lockerer und konnte den Angriffen über ein, zwei Mann nicht trotzen. Trotz des bereits so klaren Spielstands ließen unsere Jungs nichts anbrennen und kämpften um jeden noch so aussichtslosen Ball. In der 48.Minute sicherte Lennard mit dem 30. Tor die glorreiche Cola-Runde im nächsten Training. Wohl verdient! Das Spiel endete mit einem Stand von 32:7 Toren, ganz zum entspannten Schmunzeln von Trainer Lars Friedrich.

Wir sahen ein echtes Teamplay, eine Mannschaft, die seit den letzten Wochen eine tolle Entwicklung durchlebt: Es ist eine wirkliche Mannschaft gewachsen. Es gab keine Einzelaktionen, sondern ein starkes Team. Die Abwehr stand stabil dort, wo sie sein musste, flexibel genug, um kein gegnerisches Spiel aufkommen zu lassen. Das eigene Spiel war immer extrem schnell, dass der Gegner oft gar keine effektive eigene Abwehrposition aufbauen konnte. Und es steht ein toller Trainer hinter der Mannschaft! Drücken wir die Daumen, dass dieser Trend bis Saisonende weitergeht, denn es ist noch alles offen …

Es spielten für die JSG Balingen-Weilstetten 2: Marc Dwojnin (4), Elias Flügel (3), Paul Francina (3), Joel Hertzler (Tor), Tim Hounker (7), Marcel Koch (0), Hannes Kodera (0), Lennard Obert (6), Pascal Orlowski (1), Leonard Schiess (5), Dominik Schnell (2), Marco Taufenbach (1)

Social Media

Easy SportsZwiefalterStumpp BalingenKübler

Letztes Spiel

10.03.2018 16:15

HSG Neckartal

27

JSG Bal-Weilst 2

26

Tabelle

1. HSG Fritt-Neuf

26:2

2. HSG Neckartal

23:5

3. HSG Hoss-Meß

21:7

4. JSG Bal-Weilst 2

16:12

5. JGW From-Strei

10:18

6. TG Schwenn.

9:19

7. HSG Albstadt 2

6:22

8. HWB Wint-Bitz

1:27

Jetzt Online: 16

Heute Online: 553

Gestern Online: 634

Diesen Monat: 17033

Letzter Monat: 27894

Total: 792251