Zu smart gegen einen technisch und körperlich überlegenen Gegner

ZwiefalterStumpp BalingenKüblerVolksbank BalingenWeinmann & Schanz

22.01.2018

JSG Bal-Weilst 2 - HSG Fritt-Neuf 18:34

Zu smart gegen einen technisch und körperlich überlegenen Gegner

Eine 18:34 Niederlage musste die C2 beim Heimspiel in der Längenfeldhalle am Samstag, 20.01.2018 gegen die HSG Frittlingen-Neufra hinnehmen.

Schon beim Einlaufen in die Halle war offensichtlich, dass es dieses Mal kein einfaches Spiel geben würden. Den JSG-Jungs stand eine zunächst rein körperlich an Größe und „Breite" überlegene Mannschaft gegenüber. Die ersten Minuten liefen gut an. Anspiel hatte unsere Mannschaft, die im guten Zusammenspiel die erste Attacke leider nicht am Torwart vorbei ins Tor bringen konnte. Der gegnerische Konter konnte abgewehrt werden. In der vierten Minute ging Balingen-Weilstetten mit 1:0 in Führung. Die Jungs versuchten von Anfang an eine dichte Deckung aufzubauen. Wurde diese aufgegeben, nutzte der Gegner sofort rigoros jede Lücke, die sich auftat. Aber unsere Jungs konnten dagegenhalten. Joel mit einer bravourösen Parade im Tor und die Mannschaft, die um jede Chance kämpfte. In den ersten zehn Spielminuten war das Spiel noch ausgeglichen. Bis zu einem Stand von 5:6. Doch dann zeigte sich eine immer besser werdende Frittlingen-Neufraer Mannschaft. Jetzt profitierten sie nicht nur durch ihre körperliche Stärke, sondern auch von ihrem technisch guten Zusammenspiel. In schnellen Angriffen konnten sie bis zur Halbzeit auf 8:13 davonziehen.

In der zweiten Halbzeit setzte sich dann fort, was sich in der ersten Hälfte bereits abzeichnete. Frittlingen-Neufra gewann an Selbstbewusstsein und Sicherheit und unsere Jungs taten sich einfach schwer, dagegen anzukommen. Insbesondere die drei technisch und körperlich überlegenen gegnerischen Rückraumspieler bestimmten das Spiel. Durch ihre Körperlänge und ihre Sprungkraft waren sie extrem wurfstark. Doch die besondere Stärke der Mannschaft stand im Tor: ein starker Torwart, der mit seiner Größe jeden Winkel klein machte und mit seinen schnellen Reaktionen viele Angriffe abwehrte, um dadurch zu viele Torwürfe unserer Jungs nur zur Chance und nicht zum Treffer werden zu lassen.

Bislang haben wir noch kein Spiel in dieser Saison gesehen, in dem so viele Aktionen mit gelber Karte, Zweiminutenstrafe oder 7-Meter geahndet wurden. Die JSG musste vier 2-Minuten-Strafen, Frittlingen-Neufra sogar sechs, hinnehmen und beide Mannschaften wurden jeweils mit drei 7-Metern bestraft, von denen die JSG nur einen, der Gegner jedoch alle drei verwandeln konnten.

Dieser Gegner war einfach nicht zu knacken. Der Vorsatz unserer Jungs, direkt in die Gegenstöße zu laufen, um somit erst gar kein gegnerisches Spiel aufkommen zu lassen und sofort zu stören, hat dieses Mal leider nicht geklappt.

Jungs, ihr habt gekämpft, doch diese starke Mannschaft war eine echt harte Nuss! Sich mit einem 18:34 zu trennen, ist hart, doch Kopf hoch und auf ein nächstes „Lochen - Fuchs"!

 

Es spielten für die JSG Balingen-Weilstetten 2: Marc Dwojnin (2), Elias Flügel (1), Paul Francina (7), Joel Hertzler (Tor), Marcel Koch, Hannes Kodera (1), Lennard Obert (3), Pascal Orlowski, Leonard Schiess (2), Dominik Schnell (2), Marco Taufenbach

Social Media

ZwiefalterKüblerMC Donalds BalingenGetränke Kommer

Nächstes Spiel

24.11.2018 16:45

TG Schwenn.

JSG Bal-Weilst 2

Letztes Spiel

10.11.2018 14:30

JSG Bal-Weilst 2

26

TV Spaichingen 2

17

Tabelle

1. HSG Rottweil

15:1

2. JSG Bal-Weilst 2

8:4

3. HSG Riet-Weil

8:4

4. HSG Hoss-Meß

7:1

5. TV Spaichingen 2

6:12

6. TG Schwenn.

4:8

7. HSG Frid/Mühl

2:10

8. HSG Albstadt

0:10

Jetzt Online: 6

Heute Online: 27

Gestern Online: 1296

Diesen Monat: 20904

Letzter Monat: 41412

Total: 1009983