KüblerGetränke KommerMC Donalds BalingenEnBWZwiefalter

Der HBW Balingen Weilstetten e.V erhält als Bundesliga Verein für seine hervorragende  Jugendarbeit das HBL Jugendzerifikat.

Die Jugendabteilung  (genant: JSG Balingen Weilstetten) wird von den beiden Stammvereinen TV Weilstetten und HBW Balingen Weilstetten getragen.

Vorstand des Handball-Bundesliga e. V. erteilt weitere Zertifikate für hervorragende Qualität der Jugendarbeit

Dortmund, 8. April 2008 – Nachdem der Zertifizierungsausschuss der TOYOTA Handball-Bundesliga am 15. Februar erstmalig das so genannte Jugendzertifikat nach Antrag an insgesamt 24 Klubs der 1. und 2. Ligen vergeben hatte, wurde nun über sieben Klubs entschieden, die die Prüfhürde im ersten Anlauf nicht genommen hatten. Diese sieben Klubs hatten von ihrem Recht Gebrauch gemacht und Beschwerde gegen die Negativentscheidung des Zertifizierungsausschusses eingereicht. Nach erneuter Prüfung der ergänzten und formell aufgearbeiteten Unterlagen, wurde nun an folgende Klubs das Jugendzertifikat, teil unter Bedingungen, vergeben:

TOYOTA Handball-Bundesliga: SC Magdeburg, HSG Nordhorn,
HBW Balingen-Weilstetten

2. Bundesliga Süd: 1. SV Concordia Delitzsch, TSG Münster

Alle anderen Klubs haben das Zertifikat nicht beantragt oder konnten aufgrund nicht erfüllter Kriterien oder unvollständig eingereichter Anträge das Jugendzertifikat nicht erhalten. Das Jugendzertifikat ist ein ligaübergreifendes Gütesiegel, das herausragende Rahmenbedingungen honoriert, die Nachwuchsspieler in den heimischen Klubs zu Gute kommen. Ziel des Jugendzertifikats ist die Sicherung qualitativer und kontinuierlicher Fort- und Weiterentwicklung von Jugendarbeit in den Vereinen, um so für deutsche Nachwuchsspieler bestmögliche Vorrausetzungen zu schaffen, damit sie in ihren Klubs zu Spitzenspielern reifen können. Um dies noch besser gewährleisten zu können, haben sich im Juni 2007 alle Bundesligisten einstimmig für das Vergabeverfahren des Jugendzertifikates ausgesprochen. Zur Erlangung des Jugendzertifikates werden Kriterien geprüft, die eine Qualitätssicherung, beispielsweise in den Bereichen Mannschaften, Trainer, Training, Betreuung und Ausbildungskonzept, gewährleisten. Geprüft werden diese Kriterien durch einen unabhängigen Ausschuss bestehend aus Prof. Dr. Klaus Cachay (Universität Bielefeld), Klaus Langhoff (DHB-Trainer) und Frank Bohmann (Geschäftsführer der Handball-Bundesliga GmbH). Vereine, die das Jugendzertifikat für die jeweilige Spielzeit nach Prüfung nicht erhalten, oder keinen Antrag gestellt haben, haben sich bereiterklärt, in einen Fond einzuzahlen. Die Mittel des Fonds kommen Projekten zu Gute, welche die Nachwuchsarbeit im Handballsport allgemein fördern. Das können beispielsweise Schulaktionen, Jugendveranstaltungen oder Jugendtrainerfortbildungen sein. Für die Saison 2008/2009 können die Anträge bis zum 30. September 2008 eingereicht werden. Die Jugendzertifikate werden dann bis zum 31. Dezember 2008 vergeben.

Getränke KommerWeinmann & SchanzZwiefalterStumpp Balingen

Ergebnisse

A-Jugend weiblich

HSG Albstadt

JSG Bal-Weilst

B-Jugend männlich 1

SG PF/Eutingen

JSG Bal-Weilst

B-Jugend männlich 2

TV Spaichingen

JSG Bal-Weilst 2

B-Jugend weiblich

HSG Albstadt

JSG Bal-Weilst

C-Jugend männlich 1

JSG Bal-Weilst

FA Göppingen

C-Jugend männlich 2

HSG Riet-Weil

JSG Bal-Weilst 2

C-Jugend weiblich

HSG Baar

JSG Bal-Weilst

D-Jugend männlich 1

TG Schwenn.

JSG Bal-Weilst

D-Jugend männlich 2

HSG Baar

JSG Bal-Weilst 2

E-Jugend 6+1

JSG Bal-Weilst

HSG Neckartal

E-Jugend 6+1

JSG Bal-Weilst

HSG Neckartal

gemischte F-Jugend 1

JSG Bal-Weilst

HK Ostd/Geisl

Jetzt Online: 9

Heute Online: 168

Gestern Online: 1117

Diesen Monat: 32270

Letzter Monat: 37874

Total: 1887988